Letterhead

professional audio services

Suche

 

Hybrid Mixing mit hochwertigem Analog Summing.

 

Mixdown-Service

Beim Mischen stelle ich den jeweiligen Titel “auf die große Bühne”, das bedeutet ein großes, sattes und druckvolles Klangbild auf internationalem Niveau. Durch meine mittlerweile 20-jährige Erfahrung im Pro-Bereich kann ich sehr konstante Soundqualität auf hohem Nivau garantieren.

Ein außergewöhnlicher Mix zeichnet sich aber nicht nur durch technische Qualität aus. Musik ist meist dann erfolgreich, wenn sie Emotionen (richtig) transportiert. Ich bin immer bemüht, die Stärken einer Aufnahme zum Vorschein zu bringen, während die Schwächen geschickt kaschiert werden.

Jeder Song sollte stilistisch richtig “schwingen”. Basdrumm und Bass beispielsweise schwingen im Rock völlig anders aus als bei einemEDM/Dance-Titel.

Neben den regulären Studiobuchungen ist auch Online-Mixing (ohne Anwesenheit von Kunden) per FTP unkompiziert möglich – bitte einfach anfragen!

Hybrid Mixing

Als Mixdown Engineer kombiniere ich gerne die präzise Welt des Digitalen mit dem Charme von analogem Outboard. Ich nenne das Hybrid Mixing. Meine bevorzugte DAW ist Pro Tools, ein weltweiter Industriestandart, kombiniert mit hochwertigem AnalogSumming über ein SSL X-Rack.
Mehr über mein Studioequipment findest du hier.

Das bedeutet „best of both worlds“ beim bewussten Einsatz von analogen und digitalen Produktionsmitteln:

  • einerseits schneller Recall der Mixes bei Änderungswünschen
  • andererseits Größe, Wärme, Transparenz und Druck analoger Mischpulte

Anlieferungsformat

  • Tracks: Wav/Aiff, 16/24 Bit Auflösung, 44,1 kHz (Musik) oder 48 kHz (Medienton)
    bitte keine mp3s oder andere komprimierten Formate
  • einfacher Roughmix (mp3), bei dem die Lautstärke der einzelnen Instrumente ungefähr passt
  • Textfile oder Mail mit Angabe von Tempo und Tonart (für eventuelles Pitchen/Schneiden)

Tipps zum Exportieren

  • alle Files vom selben Startpunkt exportieren (möglichst eine “Eins” vor dem ersten Takt)
  • Effekte nur mitexportieren, wenn sie wichtiger Teil des Sounds sind
    Bsp: ein spezieller Phaser oder SpringReverb auf der Gitarre sollte mit dem Instrument mitgebounced werden; das rhythmische Delay eines EDM-Sequencers auch. Der Demohall auf den LeadVocals aber auf keinen Fall!
  • Drums bitte immer auf Einzelspuren (keine Vormischungen oder Stems)
  • ergibt sich ein Gesamtsound aus vielen einzelnen Spuren, könne diese als ein Stereofile abgeliefert werden:
    Bsp: ein Clap-Sound besteht aus mehreren Einzel-Claps = bitte vormischen
    erste, zweite und dritte Stimme der BackingVocals = bitte nicht vormischen, da das Lautstärkeverhältnis sich im Gesamtmix ändert

Sound Direct Mixdown-Referenzen

„Bring your mix!“

Mixdown

×